Rasterbrille 420-EGB mit bifocalem Raster

$39.00
| /
Abmessungen: Bügelbreite: 13,0 cm; Bügellänge: 13,0 cm.

Erfahrungen zufolge wird dieses Rastereinsatz über 3,0 Dioptrien und bei älteren Personen zur Vorbeugung bevorzugt.

Lieferumfang:

  • Rasterbrille
  • Exklusives Brillenetui
  • Original Visus Sehtafel,  die ideale Hilfe zur Kontrolle des Fortschritts Ihres Augentraining
  • Ausführliche Beschreibung
  • Reinigungstuch

 Farbe: gold


Die Rasterbrille: Augen- und Gehirntraining

Eine Rasterbrille besteht statt aus Korrekturgläsern aus dunklen Kunststoffscheiben mit ausgestanzten Löchern. Das Gesehene besteht dadurch aus vielen Einzelsegmenten, die das Gehirn letztlich zu einem Gesamtbild zusammensetzen kann. Dafür braucht es eine gute Beweglichkeit der Augenmuskulatur und genau dies soll mittels Rasterbrille trainiert werden, mit dem Ziel, dass das Raster nicht mehr wahrgenommen und nur noch das Gesamtbild gesehen wird.


Wirkung der Rasterbrille

Die Wirkung der Rasterbrille ist mit der Lochblende einer Kamera zu vergleichen. Durch das fast scharfe Bild auf der Netzhaut und da nur durch die Raster gesehen wird, wird das Gehirn dazu angeregt, für die restliche Fokussierung die Augenmuskulatur einzusetzen. Zudem sind wie bei einer Lochblende die wahrgenommenen Randstrahlen gedrosselt, wodurch die Schärfentiefe während des Tragens erhöht wird. Da weniger Licht ins Auge eindringt, wird die Aktivität der lichtempfindlichen Sinneszellen heruntergefahren, wodurch ein Effekt der Entspannung entsteht. Aus diesem Grund wird die Rasterbrille gerne von Menschen genutzt, deren Augen spürbar überanstreng sind, beispielsweise nach längerer Arbeit am Bildschirm. Um diesen Effekt beizubehalten, kann sie auch während der Computerarbeit, beim Fernsehen, beim Lesen oder einfach für eine gewisse Zeit im Alltag getragen werden. Nicht nur die Arm-, Bein-, Bauchmuskeln und weitere unseres Körpers können durch Training gestärkt werden - auch die unserer Augen verdienen besondere Aufmerksamkeit.

Bereits die Naturvölker bedienten sich des physikalischen Effekts der Lochblende: Die Eskimos fertigten aus Tierknochen und die Philippinos aus Muscheln sogenannte Brillen mit einem Sehschlitz an, sodass sie sich besser in der Umgebung zurechtfinden konnten. In Sri Lanka wird die Rasterbrille auch als "Brille der armen Leute" bezeichnet.


Anwendung der Rasterbrille

Empfohlen wird das tägliche Tragen von mindestens 10 bis 20 Minuten. Es ist auch möglich, die Rasterbrille länger und öfter zu tragen. Maßstab ist dabei vor allem, sich damit wohlzufühlen und den Effekt der Entspannung wahrzunehmen. Aus Sicherheitsgründen ist während des Autofahrens oder dem Führen/Betätigen anderer Geräte darauf zu verzichten.


Rasterbrille als UV-durchlässige Sonnenbrille

Beim Tragen einer Rasterbrille werden die Augen von ca. 70 Prozent des intensiven Lichteinfalls abgeschirmt, während die restlichen 30 Prozent das volle Spektrum des Sonnenlichts durchlassen und somit auch den gesunden UV-Anteil, die unser Organismus zur Vitaminbildung braucht. Das kann besonders wichtig sein, da ein Mangel an gesunden UV-Strahlen über das Auge das hormonelle und chemische Gleichgewicht stören kann. (Quelle: Jacob Liebermann: Die heilende Kraft des Lichts).

 

Die verschiedenen Modelle der Rasterbrille

Quadratisches Raster
Gewölbte Scheiben, pyramidenförmig angeordnetes quadratisches Raster.
Erfahrungen zufolge wird dieses ganzflächige Raster unter 2,0 Dioptrien und bei Nichtbrillenträgern zur Vorbeugung bevorzugt.

Rasterbrille Quadtratischer Raster

 

Rundes Lochraster
Gewölbte Scheiben; rundes, größeres Lochraster; lässt mehr Licht durch. Für jeden für Training und Entspannung geeignet.

Rasterbrille Rundes Lochraster

 

Bifocales Raster
Gewölbte Scheiben; im oberen Sehbereich kleineres und dichteres und im unteren größeres und gröberes Punktraster. Fördert vor allem den dynamischen Wechsel zwischen entspannendem (kleine Löcher) und trainierendem (große Löcher) Fokussieren. Erfahrungen zufolge wird dieses Rastereinsatz über 3,0 Dioptrien und bei älteren Personen zur Vorbeugung bevorzugt.

Rasterbrille Bifocales Raster